Erstes Trainingscamp in Bielefeld

Zu einem zweitägigen Trainingscamp lud die Firma documenteam GmbH und Co.KG Trainerinnen und Trainer am 5. und 6. Juni nach Bielefeld ein. Zwei Tage lang gab´s in vielen Workshops sattes Programm rund um alle Fragen der beruflichen Weiterbildung. Mit gut 40 Teilnehmenden war es eine überschaubare Gruppe. So begegnete man sich in den Worksops immer wieder – eine gute Voraussetzung, um Kontakte zu knüpfen!

Gleich zum Start standen 90 Minuten lang die Munterrichtsmethoden auf dem Programm. Während bei Neuland Schweiz wenige Tage zuvor beim Moderationsmarkt die Fußball EM als Thema diente, ging´s in Bielefeld ganz aktuell um alle Fragen rund um die Wahl des Bundespräsidenten. Wenige Tage nach Nominierung von Gesine Schwan zur Kandidatin der SPD ein aktuelles Feld, das zwar nicht für alle gleichermaßen spannend war, sich aber mit den Munterrichtsmethoden durchaus anpacken ließ. Denn die Methoden zeigen ja gerade bei eher sperrigen und trockenen Themen Wirkung.

Begleitet wurden alle Veranstaltungen vom Künstler Markus Worthmann. Mit Tusche und Feder fing er auf Papier Bilder vom Tag ein und stellte am Abend seine Eindrücke des Tages vor. Auch vom Munterrichtsmethodenworkshop entstanden drei bewegende Bilder – die gibt’s bald hier zu sehen. Der Künstler jedoch malte nicht nur, er zeigte am Nachmittag auch, wie Trainerinnen und Trainer mit ein wenig Technik auf Flip Charts und Moderationswänden wirkungsvolle Bilder entstehen lassen können. Mich faszinierte, wie mit ein paar wenigen Kniffen überraschende Effekte zu zaubern sind. Im Herbst möchte ich Markus Worthmann nach Berlin einladen, um uns noch ein wenig mehr in die Kunst des Zeichnens einzuführen. Wer Lust hat, mitzumalen, ist herzlich eingeladen. Einfach Post an h.gross@orbium.de schicken.

Auf noch eine gute Quelle bin ich beim Trainignscamp gestoßen: Beim BR Verlag gibt’s eine gute Auswahl von Trainingsliteratur zu wirklich günstigen Preisen. Meine erste Wahl ist der Titel “Launologie” – dazu bald mehr.

Insgesamt war das Trainingscamp eine gelungene Sache – hoffentlich gibt’s 2009 eine Fortsetzung!

Comments are closed.