Rappende Munterrichtsmethodiker

“Wie funktioniert die Fotosynthese” oder “Die Geschichte Berlins”. Das sind Themen, die man auf viele Arten vermitteln und lernen kann. Von einer ganz besonders munteren berichtet die TAZ: Rapucation-Songs – das sind Raps über die Fotosynthese oder Geschichte Berlins, gesungen von zwei Berliner Rapper-Originalen. Robin Haefs und Vincent Stein machen Rap zum Lernen. Das kommt gut an bei den Schülerinnen und Schülern. Aus gutem Grund: Denn mit den eingängigen Versen und Rhythmen gehen uns die
Informtionen leicht ins Ohr. Es macht Spaß, mitzuwippen, mitzusingen. Und so stecken die Raps der beiden voller Lernhilfen und Lernbrücken. Ich spreche aus Erfahrung. Denn vor vielen Jahren prägte ich mir mit meinem “Kanzler-Rap” die Kabinetts-Chefs der Bundesrepublik Deutschland ein. Und die kann ich noch heute ganz locker abrufen (und inzwischen um Angela Merkel ergänzen…)

Der Kanzler RAP
ADENAUER – lange Dauer, dann mit ERHARD Wirtschaftspower. KIESINGER, ganz elegant – wird abgelöst von WILLY BRANDT. Die SPD mischt weiter mit – der neue Mann heißt HELMUT SCHMIDT: Dann kommt, jeder kennt ihn wohl – für sechzehn Jahre HELMUT KOHL. Zwei Jahre vor Millenium zieht SCHRÖDER in die Hauptstadt um. Ihn bringt die ANGIE aus dem Osten um den geliebten Kanzlerposten.

An die Performance der richtigen Rapper kommt das natürlich bei weitem nicht heran. Aber es zeigt: Der Mix aus Rhythmus und Reim – prägt sich ein! Mehr über die Berliner Lernrapper finden Sie u.a. hier. Und über den Kanzlerrap und viele weitere hilfreiche Lernstrategien, mit denen Sie leichter zum Lernziel gelangen, lesen Sie in unserem munteren Lernhandbuch “Von Kopf bis Fuß auf Lernen eingestellt”.

Comments are closed.